Was können wir tun?

Wir besitzen heute mehr Kenntnisse über Gehörschäden und Tinnitus als je zuvor. Die Beschäftigung mit diesen Problemen hat ein großes Interesse an der Gesundhaltung unseres Gehörs hervorgerufen - nicht zuletzt bei denen, die für Kinder und Jugendliche verantwortlich sind.
Wir tragen eine Verantwortung dafür, dort, wo wir leben und arbeiten, Gehörschäden vorzubeugen.
Erziehung und Aufklärung allein genügen nicht. Vorhaltungen und Zurechtweisungen zeigen wenig Wirkung. Sie sind vergessen, sobald die Musik angestellt wird und Spiel und Spaß begonnen haben. Was wir brauchen, ist eine fortlaufende, konstruktive Diskussion darüber, wann laut zu laut ist und was wir tun können, um den Geräuschpegel einzudämmen und trotzdem Spaß zu haben.